Palma de Mallorca

Sortierung:  

Palma de Mallorca – Ciutat de Mallorca

Palma de Mallorca, die “Perle im Mittelmeer” ist eine sehr vielseitige und aufregende Großstadt.

Ob Kultur, Shoppen, Relaxen, Sport, Strandleben, Nachtleben oder was der Besucher sonst von einer Großstadt erwartet. Palma de Mallorca erfüllt alle Wünsche.

Die Hauptstadt Mallorcas liegt an der 20 km langen Bucht Badia de Palma.
Vom Meer aus gesehen wirkt das Stadtpanorama wie eine Theaterkulisse. Von weitem schon kann man die prächtige Kathedrale La Seu sehen. In Palma leben rund 400000 Menschen, was mehr als die Hälfte aller Einwohner Mallorcas sind. Die Menschen in Palma leben nicht nur vom Tourismus. Viele Arbeitsplätze bietet die Verwaltung, Banken, Flughafen, Hafen, sowie Handwerk und die Industrie.

Palma kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im Jahr 123 v. Chr. eroberten die Römer unter Quintus Caecilius Metellus die Insel, die seit 5000 v. Chr. durch die Talayot-Kultur besiedelt war.
Als eine seiner ersten Amtshandlungen gründete der römische Konsul die Stadt Palma, die damals Palmaria Palmensis hieß. Den schönsten Blick auf Palma hat man ab dem späten Nachmittag vom etwas oberhalb gelegenen Castel de Bellver. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören natürlich: – die Kathedrale La Seu, – der Almundaina-Palast, – das Castell de Bellver – das Pueblo Espanol, – der Hafen von Palma de Mallorca, – die alte Handelsbörse,  und die arabischen Bäder.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Palma ist die gotische Kathedrale La Seu.

Palma , lässt sich gut zu Fuß oder mit dem Bus erkunden. Auch eine U-Bahn gibt es in Palma de Mallorca, die wurde am 25. April 2007 eröffnet. Sie besteht aus einer Linie mit einer 8,5 km langen Strecke und hat neun Stationen.

Wer mit dem Auto anreist, dem stehen in Palma einige Parkhäuser zur Verfügung. Diese können aber in der Hauptsaison und an Samstagen auch gerne mal überfüllt sein. Generell gilt, je näher zum Zentrum, desto schwieriger ist es ein Parkplatz zu bekommen. Das gilt vor allem für das Parkhaus Parc de la Mar unterhalb der Kathedrale und dem Parkhaus an der Placa Major.

Auch zum “Shoppen” eignet sich Palma sehr gut. Die Haupteinkaufsstraßen liegen in der Altstadt oberhalb der Kathedrale. Am Placa Major in der Altstadt liegt eine unterirdische Passage mit Geschäften, einigen Restaurants und einem Supermarkt. Am Passeig des Born befinden sich Cafes, sowie einige Designerläden. Die breite Flaniermeile ist gesäumt von Bäumen und Palmen und bietet auf vielen Steinbänken Platz für eine kleine Pause. In der Avenida Jaume III eine sehr beliebte Einkaufstrasse befinden sich Geschäfte für Kleidung, Schuhe und Kunst.

Das im Jahr 1995 eröffnet Einkaufszentrum Porto Pi liegt verkehrsgünstig günstig am Ende des Paseo Marítimo von Palma (Richtung Andratx), direkt an der Hauptausfahrt der Autobahn sowie des Stadtrings gelegen, gilt das Porto Pí Centro als ein Referenz und als zentrales Einkaufszentrum Mallorcas. Es umfasst eine breite Vielfalt an Geschäften, Restaurants und auch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot, sowohl im Freien wie auch unter Dach.

 

 

TIPP

Sehr zu empfehlen ist auch eine Stadtführung durch Plama am Abend. Man erlebt Palma in einem ganz neuen Licht. Gerade auch die Kathedrale La Seu ist abends sehr schön beleuchtet.